Herwig FeichtingerHERWIG ONLINE

Blog von Herwig Feichtinger über Informations­technik

IT-Blog-Archiv
2020 | 2019 | 2018 | 2017

Amateurfunk
Einige Selbstbau-Projekte
Multiband-KW-Drahtantennen
Portable VHF/UHF-Antennen
Erfahrungsbericht: TS-590S
Erfahrungsbericht: IC-703
Erfahrungsbericht: UV-3R

Ham radio (English)
Station info: DC1YB

Homebrew projects
Multiband SW wire antennas
Portable VHF/UHF antennas
Review: Kenwood TS-590S
Review: Icom IC-703
Review: Baofeng UV-3R

Weitere Informationen
Eine kleine Bildergalerie
Gigaset-Schnurlostelefone
Computer-Bücher
Site-Suche - Site Search
Kontakt, Impressum, Links

18.01.21 Seltsamer URL-Parameter ?hc_location=ufi
Manchmal wird eine Webseite auf Google-Ergebnisseiten zweimal aufgeführt - einmal normal und einmal mit ?hc_location=ufi hinter der URL. Grund ist offenbar, dass auf irgendwelchen Facebook-Seiten Links mit diesem Parameter zur jeweiligen Seite existieren. Seltsam, dass Google dies nicht anhand des gleichen Inhalts als Duplikat erkennt.

08.01.21 Erschwerte Suche auf Webseiten
In letzter Zeit ist es Mode geworden, Textpassagen erst aufzuklappen, wenn man auf die Überschrift klickt oder tippt. Das macht eine Webseite auf den ersten Blick zwar übersichtlicher, weil sie dadurch erst mal viel kürzer wird, hat aber einen Haken: Es ist nicht möglich, mit Strg+F nach einem Stichwort auf der Seite zu suchen, insbesondere dann, wenn es keinen Button "Alles aufklappen" gibt.

04.01.21 CMS statt WYSIWYG
Immer mehr Websites werden inzwischen mit Content-Management-Systemen (CMS) wie Wordpress, Typo3, Drupal usw. erstellt - mit der Folge, dass sie nicht nur immer wieder für Sicherheitslücken anfällig sind, sondern auch für kleinste Inhalte ein riesiges Datenvolumen zum Nutzer transferieren. Oft werden große Javascript-Includes oder CSS-Dateien übertragen, von denen ein großer Teil der Funktionen überhaupt nicht benutzt wird. Web-Fonts werden heruntergeladen, obwohl clientseitig genügend hübsche Schriftarten installiert sind.

Und warum machen Leute das? Weil es immer schwieriger geworden ist, Software zum Erstellen statischer HTML-Seiten zu finden. Frontpage und Expression Web werden nicht mehr angeboten, Dreamweaver nicht mehr weiterentwickelt, andere WYSYWYG-Editoren (what you see is what you get) wie NVU oder Kompozer haben trotz vieler Fehler jahrelang kein Update mehr gesehen, und Quellcode-Editoren wie Phase 5 oder Notepad++ beherrschen nur Syntax-Highlighting, ohne dass man das Resultat als Webseite direkt sieht. Sie erfordern auch ein fundiertes Wissen in HTML, CSS und Javascript. Schade, dass wir nun wohl oder übel mit aufgeblähten Webseiten leben müssen.

22.12.20 Include-Verzeichnis in Perl
In Programmiersprachen ist es immer ein wenig überraschend, wenn ein bisheriges Standardverhalten plötzlich nicht mehr funktioniert. So wurde in Perl früher das aktuelle Verzeichnis, in dem sich das Perl-Script selbst befindet, beim Laden von Modulen mit "use" oder "require" automatisch eingeschlossen. Ab Version 5.26 ist das nicht mehr der Fall; wenn man das braucht, muss man es explizit am Anfang angeben:
BEGIN {unshift @INC,"."}

03.12.20 Unsägliches Winmail.dat
Bis heute hat es Microsoft nicht geschafft, in der Kombination Outlook und Exchange standard­konforme E-Mails mit Anhängen zu versenden. Statt dessen entsteht immer noch und viel zu oft eine Container-Datei Winmail.dat, die für andere E-Mail-Programme gewöhnlich unlesbar ist und irgendwelche Bastel­lösungen benötigt, um den Inhalt zu entschlüsseln. Microsoft selbst gibt zu, dass es sich um ein Problem in Outlook handelt, aber eine ultimative Lösung z.B. als Update gibt es nach wie vor nicht.

30.11.20 sendmail -r macht Probleme
Wer auf einem Linux-Server das Programm sendmail verwendet (typischerweise in /usr/sbin), könnte je nach Server-Konfiguration bei Verwendung des optionalen Parameters -r für eine Returnpath-Angabe der erzeugten Mail verwundert feststellen, dass die Mail nicht ankommt. So etwas habe ich bei einem 1&1-Server festgestellt. Das Entfernen des Parameters -r mit der Returnpath-Adresse dahinter half.

03.11.20 Link oder nicht Link?
Auf vielen Webseiten, besonders auf jenen der großen Nachrichtenportale, ist es Mode geworden, alles zum Link zu machen: Ob Überschriften oder Textabsätze, alles ist klickbar, ohne dass optisch ersichtlich ist, was ein Link ist und was nicht. Wenn man mehrere Fenster offen hat und den Browser in den Vordergrund holen will, klickt man irgendwo auf dessen Fenster - mit dem unbeabsichtigten Effekt, dass irgend ein unverdächtig aussehender Text als Link eine andere Seite lädt. Umgekehrt haben sich viele Leute daran gewöhnt, dass mehr oder weniger alles anklickbar ist, und erkennen echte Links oft nicht mehr als solche.

18.10.20 Datenmüll bei Thunderbird und Firefox
Firefox und Thunderbird erzeugen - zumindest in der aktuellen 64-Bit-Version - im Profilverzeichnis (unterhalb User - AppData - Roaming) ein Unterverzeichnis datareporting, und dort gibt es ein Unterverzeichnis archive mit jeder Menge Telemetriedaten. Abschalten kann man das in Thunderbird unter Einstellungen - Konfiguration bearbeiten bzw. in Firefox unter der Adresse about:config mit dem Parameter toolkit.telemetry.unified, der auf false gestellt werden muss. Das Verzeichnis archive kann man manuell löschen.

> Ältere Beiträge